Plasmamedizin / PRF
(platelet rich fibrin)


Bei der PRF-Technik werden aus Ihrem Blut die Proteine isoliert, die für die Wundheilung verantwortlich sind. Dazu wird Ihnen eine kleine Menge Blut entnommen und in einer Zentrifuge in seine Bestandteile gespalten und aufbereitet. Dadurch wird das Wachstumshormon vom Eigenblut separiert und dieses gewonnene Plasma kann nun überall dort auf- oder eingebracht werden, wo eine schnelle Wundheilung nötig ist. Es bestehen für den Patienten keine Risiken, da ausschließlich sein eigenes Blut für den Prozess benötigt und verwendet wird.

Mit diesem Verfahren erreichen wir eine schnellere Regeneration und Neubildung von Knochen nach Zahnextraktion, Wurzelspitzen-Resektionen oder in der Implantologie. Dabei entstehen weniger Wundinfektionen und Komplikationen, weniger Schmerzen nach operativen Eingriffe und weniger Schwellungen und Entzündungen.